Lehrgangsinhalt - Ausbildung der Ausbilder - Vorbereitungslehrgang nach AEVO 2009

E-Mail

 

Prüfungsfächer und Gliederung der Prüfung

1 .Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen,

2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken,

3. Ausbildung durchführen und

4. Ausbildung abschließen.

 

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. In der schriftlichen Prüfung werden aus mehreren Handlungsfeldern fallbezogene Aufgaben in programmierter Form (multiple choice) gestellt.

Die praktische Prüfung besteht aus der Durchführung einer vom Prüfungsteilnehmer auszuwählenden Ausbildungseinheit und einem Prüfungsgespräch, in dem der Prüfungsteilnehmer die Kriterien für die Auswahl und Gestaltung der Ausbildungseinheit begründet.

Die Prüfung im praktischen Teil dauert etwa 30 Minuten.

Für den praktischen Teil schlägt der Prüfungsteilnehmer ein Thema vor. Das Thema muss berufsbezogen und so ausgewählt sein, dass das Lernziel in einer Zeit von 15 Minuten erreicht werden kann. Benötigte Hilfsmittel müssen vom Prüfungsteilnehmer selbst ausgewählt und mitgebracht werden. Bis zur praktischen Prüfung muss der Prüfungsteilnehmer ein Konzept ausarbeiten, das stichwortartig den Inhalt der Unterweisung und die Lernzielangabe umreißt.

Auszubildende einstellen darf nur, wer persönlich geeignet ist. Wer ausbilden will, muss darüber hinaus auch fachlich geeignet sein (§ 30 BBiG bzw. § 22 Abs. 1 HwO) oder einen geeigneten Ausbilder beschäftigen.

Außerdem muss die Ausbildungsstätte von Art und Einrichtung her für die Ausbildung geeignet sein.